Angebot merken

Idyllische Oberbayern Radreise – Grüß Gott im traumhaften Chiemsee-Alpenland

Nahe Berge im Herzen Bayerns - überwiegend flache Strecken durch Wälder, Wiesen und malerischen Flusstälern und alles unter dem bekannten bayerisch weißblauen Himmel.

Die Region um Rosenheim wird auch als „Chiemsee-Alpenland“ bezeichnet. Mit Bad Aibling wohnen Sie in einem „Schmankerl“, das als Ausgangspunkt für diese schöne Radtouren keine Wünsche offen lässt. Ihr Hotel St. Georg liegt im Osten der Stadt auf einer kleinen Anhöhe und damit genau am Rande der wunderschönen Voralpenlandschaft, die Sie erkunden werden.

Idyllische Oberbayern Radreise – Grüß Gott im traumhaften Chiemsee-Alpenland

Nahe Berge im Herzen Bayerns - überwiegend flache Strecken durch Wälder, Wiesen und malerischen Flusstälern und alles unter dem bekannten bayerisch weißblauen Himmel.

Unsere Leistungen
  • Erfahrene Rad-Reiseleitung durch Frank Klumpe
  • Fahrt im modernen Radl-Reisebus
  • Hin- und Abholfahrten zu den Start- und Endpunkten der Radtouren
  • Transport der Fahrräder im Sieckendiek-Spezialanhänger
  • 6 geführte Radtouren – wie oben beschrieben
  • 7 x Übernachtung im Hotel St. Georg im DZ/DU/WC
  • 7 x Auswahl vom Frühstücksbuffet
  • 1 x Abendessen als Gutschein im Wert von 30,00 € exklusiv im Hofbräuhaus
  • 3 x Abendessen im Hotel
  • 1 x Brotzeit am 7. Tag – Als Picknick für unterwegs
  • Kurtaxe Wert 18,00 €

Anmerkung:

Die Tagesetappen sind so geplant, dass Sie die Möglichkeit für eine Mittagspause und einen Kaffee haben.

Stornostaffel B

Reiseart
Begleitete exklusive Reise
Aktivreisen
Saison
Sommer 2024
Zielgebiet
Deutschland » Bayern
Beschreibung

1.Tag: Anreise und Kennenlernen

Frühmorgens lehnen Sie sich gemütlich zurück, Ihre Räder sind sicher verstaut und Sie sind gut gelaunt auf dem Weg in Richtung Bayern. Nach der Ankunft in Bad Aibling im Hotel St. Georg beziehen Sie Ihre gemütlichen Zimmer. Nach einer kleinen Pause lernen Sie sich und Ihren Radreiseleiter Frank im hoteleigenen Biergarten kennen. Der Abend kann vielfältig genutzt werden, sei es mit einer Erfrischung im Schwimmbad des Hotels oder einem Spaziergang im nahegelegenen Kurpark. Bad Aibling ist als ältestes Moorbad Bayerns immer einen Besuch wert.

2. Tag: Vom Tegernsee nach Bad Aibling

Ihr Radl-Bus wird Sie heute nach Gmund zum Tegernsee fahren, wo selbst die etwas wohlhabenderen Münchner vergeblich nach einem Grundstück schauen. Hier, vom Nordufer aus, hat man den schönsten Blick auf den tiefer gelegenen See. Rund um den See, die Alpen im Blick, führt Sie der Weg zum Schliersee, der genauso herrlich liegt. Hier setzen wir uns auf die Räder und genießen zunächst das Westufer, an dem Sie entlang radeln und kommen den Bergen dabei wieder ganz nah. Ihr nächstes Ziel ist Bad Feilnbach, immer noch in Berührung mit den Alpen und zwischendurch grandiosen Blicken in das Tal der Mangfall bis nach Rosenheim und Wasserburg. Vorbei an den Mooren südlich von Bad Aibling, die dem ältesten Moorbad Deutschlands seinen guten Ruf verschafft haben, zurück zum Hotel.

Ein Tag mit viel abwechslungsreicher Landschaft und einem Blick für Orte, wo der Münchner gerne seine Wochenenden und Kurzurlaube verbringt.

(ca. 35km 280Hm)

3. Tag: München von der schönsten Radlerseite

Nach dem Frühstück werden Sie mit Frank, Ihrem Wahl-Münchner-Rad-Reiseleiter, in Richtung Westen radeln. Erneut am Mangfall und dem Kurpark entlang geht’s nach Bruckmühl auf dem Fernradweg Ostsee-Ostalpen. Genießen Sie immer wieder den großartigen Blick auf die Alpenkette. Der schöne Radweg geht über in den Mangfall-Radweg. Durch große Wälder erreichen Sie den südlichen Teil Münchens. Hier, am Rande vom Perlacher Forst, den wir zum Teil durchqueren, befindet sich auch das Trainings- und Geschäftszentrum vom FC Bayern an der Säbener Straße. Ein Blick über den Zaun sei gestattet. Nun wird es Zeit für den Isarradweg, dem „Fahrradhighway“ Münchens. Vorbei am Deutschen Museum erreichen Sie das Zentrum, wo unweit des Marienplatzes Ihr Sieckendiek-Radl-Bus die Fahrräder aufnehmen wird. Lassen Sie sich zeigen, wo Dallmeiers Kaffee geröstet wird oder wo die ältesten Teile Münchens stehen. Vielleicht ein Aufstieg auf den „Alten Peter“ oder möchten Sie lieber die Atmosphäre des Viktualien Marktes genießen? Ein Tag voller schöner Eindrücke.

Der Abschluss mit dem Abendessen soll in Deutschlands berühmtester Gaststätte dem Hofbräuhaus stattfinden. Lassen Sie sich überraschen.

(ca. 58km 300Hm)

4. Tag: Wasserburg auf dem Inntal-Radweg

Nach dem Frühstück werden Sie den Ihnen bereits bekannten Radweg an der Mangfall Richtung Osten befahren. Genießen Sie diese landschaftlich schönen Wege bis zum Inntal-Radweg. Östlich von Rosenheim auf dieser weit über Bayern bekannten Route werden Sie immer am Inn entlang bis Wasserburg fahren. Lassen Sie auf dieser flachen und autofreien Route Ihre (Radler-)Seele baumeln. Wasserburg ist eine wunderschöne mittelalterliche Stadt, wie aus dem Märchen. Der Marktplatz mit seinen vielen schönen Cafés lädt zum Verweilen ein. Der Bus wird Sie am Nachmittag zum Hotel zurückbringen. (ca. 39km 140Hm)

5. Tag: Der Chiemsee ein Landschaftstraum

Nach dem Frühstück geht es mit den Rädern und Ihrem Radreiseleiter Richtung Rosenheim an der Mangfall entlang. Dieser wunderschöne Fluss führt Sie bis zur Mündung direkt zum Inn im Zentrum Rosenheims.

Nach der Überquerung liegt schon bald der Simssee vor Ihnen, vielleicht nicht nur zur Kaffeepause sondern auch für ein erfrischendes Bad. Am See entlang erreichen Sie wenig später Ihr Tagesziel: Den einzigartigen Chiemsee.

Am Nordufer haben Sie nun Gelegenheit einen wunderschönen Nachmittag zu verbringen entweder direkt zur Herreninsel oder Frauenchiemsee mit dem Schiff zu fahren oder in Gstaat zu bleiben. Danach geht es dann gemütlich mit dem Bus zurück ins schöne Hotel. (ca. 41 km und gut verteilter 270m Anstieg)

6. Tag: Vom Kochelsee nach Bad Tölz

Heute fahren Sie und Ihre Räder mit dem Bus zum Ostufer des Kochelsees, wo die schöne Radtour beginnt. Im südlichsten Teil Bayerns an der Grenze zu Österreich sind Ihnen die Berge heute ganz nah. Von hier erreichen Sie bald Benediktbeuern mit dem weltberühmten ehemaligen Kloster. Schauen Sie sich ein wenig um, vielleicht ist es die Gelegenheit für einen leckeren Kaffee. Danach radeln Sie auf dem Bodensee-Königssee Radweg durch zahlreiche Kurorte, wie z.B. Bad Heilbrunn bis nach Bad Tölz. Ein schöner Bummel durch die Stadt oder an der Isar entlang führt Sie hier immer wieder zu Drehorten vom „Bullen von Tölz“. Hier wollen wir auch zu Abendessen. Mit vielen schönen Eindrücken fahren Sie und Ihre Räder am Abend mit dem Bus zurück zum Hotel. (31km 1900Hm)

7. Tag: Bad Aibling, Wendelstein und Rosenheim

Nach dem Frühstück radeln Sie gut gelaunt durch die Moorlandschaften Richtung Brannenburg am Inn. Völlig zurecht werden Sie sagen, jetzt sind wir den Bergen schon oft so nah gekommen, können wir nicht auch einmal einen besteigen? Nun, auch das ist möglich, dazu brauchen wir als Radfahrer allerdings eine kleine Hilfe: Die Zahnradbahn, die ihre Talstation in Brannenburg hat, kann Sie auf den fast 1900m hohen Wendelstein bringen. Eine außergewöhnliche Fahrt und ein grandioser Blick sind garantiert. Ein kurzer Fußweg zum Gipfelkreuz ist möglich…

(Anmerkung: Die Auffahrt auf den Wendelstein ist fakultativ. Stand 2023 kostet eine Auf- und Abfahrt ca. 38,00 €. Das ist bei gutem Wetter sehr, sehr lohnenswert, deshalb entscheiden Sie mit Ihrem Radreiseleiter vor Ort.)

Nach ausgiebiger Rast und unvergesslichen Eindrücken geht es bergab und mit dem Radl auf dem Inntal-Radweg nach Rosenheim. Die malerische Altstadt lädt zum Verweilen ein und manch einer wird Orte entdecken, die er auch schon mal auf dem heimischen Fernseher gesehen hat, zumindest, wenn er den „Rosenheim Cops“ folgt.

Am Abend geht es gemütlich in das nahe gelegene Bad Aibling zurück und Sie lassen die schöne Woche im Chiemsee - Alpenland ausklingen.

8. Tag: Heimreise

Schlemmen Sie noch einmal vom leckeren Frühstücksbuffet, bevor Fahrräder und Koffer für die Heimreise verladen werden. Am frühen Abend erreichen Sie die Heimatorte und werden ganz bestimmt noch ganz lange mit leuchtenden Augen an diese liebevoll ausgearbeitete Fahrradtour zurückdenken.

Beschreibung

1.Tag: Anreise und Kennenlernen

Frühmorgens lehnen Sie sich gemütlich zurück, Ihre Räder sind sicher verstaut und Sie sind gut gelaunt auf dem Weg in Richtung Bayern. Nach der Ankunft in Bad Aibling im Hotel St. Georg beziehen Sie Ihre gemütlichen Zimmer. Nach einer kleinen Pause lernen Sie sich und Ihren Radreiseleiter Frank im hoteleigenen Biergarten kennen. Der Abend kann vielfältig genutzt werden, sei es mit einer Erfrischung im Schwimmbad des Hotels oder einem Spaziergang im nahegelegenen Kurpark. Bad Aibling ist als ältestes Moorbad Bayerns immer einen Besuch wert.

2. Tag: Vom Tegernsee nach Bad Aibling

Ihr Radl-Bus wird Sie heute nach Gmund zum Tegernsee fahren, wo selbst die etwas wohlhabenderen Münchner vergeblich nach einem Grundstück schauen. Hier, vom Nordufer aus, hat man den schönsten Blick auf den tiefer gelegenen See. Rund um den See, die Alpen im Blick, führt Sie der Weg zum Schliersee, der genauso herrlich liegt. Hier setzen wir uns auf die Räder und genießen zunächst das Westufer, an dem Sie entlang radeln und kommen den Bergen dabei wieder ganz nah. Ihr nächstes Ziel ist Bad Feilnbach, immer noch in Berührung mit den Alpen und zwischendurch grandiosen Blicken in das Tal der Mangfall bis nach Rosenheim und Wasserburg. Vorbei an den Mooren südlich von Bad Aibling, die dem ältesten Moorbad Deutschlands seinen guten Ruf verschafft haben, zurück zum Hotel.

Ein Tag mit viel abwechslungsreicher Landschaft und einem Blick für Orte, wo der Münchner gerne seine Wochenenden und Kurzurlaube verbringt.

(ca. 35km 280Hm)

3. Tag: München von der schönsten Radlerseite

Nach dem Frühstück werden Sie mit Frank, Ihrem Wahl-Münchner-Rad-Reiseleiter, in Richtung Westen radeln. Erneut am Mangfall und dem Kurpark entlang geht’s nach Bruckmühl auf dem Fernradweg Ostsee-Ostalpen. Genießen Sie immer wieder den großartigen Blick auf die Alpenkette. Der schöne Radweg geht über in den Mangfall-Radweg. Durch große Wälder erreichen Sie den südlichen Teil Münchens. Hier, am Rande vom Perlacher Forst, den wir zum Teil durchqueren, befindet sich auch das Trainings- und Geschäftszentrum vom FC Bayern an der Säbener Straße. Ein Blick über den Zaun sei gestattet. Nun wird es Zeit für den Isarradweg, dem „Fahrradhighway“ Münchens. Vorbei am Deutschen Museum erreichen Sie das Zentrum, wo unweit des Marienplatzes Ihr Sieckendiek-Radl-Bus die Fahrräder aufnehmen wird. Lassen Sie sich zeigen, wo Dallmeiers Kaffee geröstet wird oder wo die ältesten Teile Münchens stehen. Vielleicht ein Aufstieg auf den „Alten Peter“ oder möchten Sie lieber die Atmosphäre des Viktualien Marktes genießen? Ein Tag voller schöner Eindrücke.

Der Abschluss mit dem Abendessen soll in Deutschlands berühmtester Gaststätte dem Hofbräuhaus stattfinden. Lassen Sie sich überraschen.

(ca. 58km 300Hm)

4. Tag: Wasserburg auf dem Inntal-Radweg

Nach dem Frühstück werden Sie den Ihnen bereits bekannten Radweg an der Mangfall Richtung Osten befahren. Genießen Sie diese landschaftlich schönen Wege bis zum Inntal-Radweg. Östlich von Rosenheim auf dieser weit über Bayern bekannten Route werden Sie immer am Inn entlang bis Wasserburg fahren. Lassen Sie auf dieser flachen und autofreien Route Ihre (Radler-)Seele baumeln. Wasserburg ist eine wunderschöne mittelalterliche Stadt, wie aus dem Märchen. Der Marktplatz mit seinen vielen schönen Cafés lädt zum Verweilen ein. Der Bus wird Sie am Nachmittag zum Hotel zurückbringen. (ca. 39km 140Hm)

5. Tag: Der Chiemsee ein Landschaftstraum

Nach dem Frühstück geht es mit den Rädern und Ihrem Radreiseleiter Richtung Rosenheim an der Mangfall entlang. Dieser wunderschöne Fluss führt Sie bis zur Mündung direkt zum Inn im Zentrum Rosenheims.

Nach der Überquerung liegt schon bald der Simssee vor Ihnen, vielleicht nicht nur zur Kaffeepause sondern auch für ein erfrischendes Bad. Am See entlang erreichen Sie wenig später Ihr Tagesziel: Den einzigartigen Chiemsee.

Am Nordufer haben Sie nun Gelegenheit einen wunderschönen Nachmittag zu verbringen entweder direkt zur Herreninsel oder Frauenchiemsee mit dem Schiff zu fahren oder in Gstaat zu bleiben. Danach geht es dann gemütlich mit dem Bus zurück ins schöne Hotel. (ca. 41 km und gut verteilter 270m Anstieg)

6. Tag: Vom Kochelsee nach Bad Tölz

Heute fahren Sie und Ihre Räder mit dem Bus zum Ostufer des Kochelsees, wo die schöne Radtour beginnt. Im südlichsten Teil Bayerns an der Grenze zu Österreich sind Ihnen die Berge heute ganz nah. Von hier erreichen Sie bald Benediktbeuern mit dem weltberühmten ehemaligen Kloster. Schauen Sie sich ein wenig um, vielleicht ist es die Gelegenheit für einen leckeren Kaffee. Danach radeln Sie auf dem Bodensee-Königssee Radweg durch zahlreiche Kurorte, wie z.B. Bad Heilbrunn bis nach Bad Tölz. Ein schöner Bummel durch die Stadt oder an der Isar entlang führt Sie hier immer wieder zu Drehorten vom „Bullen von Tölz“. Hier wollen wir auch zu Abendessen. Mit vielen schönen Eindrücken fahren Sie und Ihre Räder am Abend mit dem Bus zurück zum Hotel. (31km 1900Hm)

7. Tag: Bad Aibling, Wendelstein und Rosenheim

Nach dem Frühstück radeln Sie gut gelaunt durch die Moorlandschaften Richtung Brannenburg am Inn. Völlig zurecht werden Sie sagen, jetzt sind wir den Bergen schon oft so nah gekommen, können wir nicht auch einmal einen besteigen? Nun, auch das ist möglich, dazu brauchen wir als Radfahrer allerdings eine kleine Hilfe: Die Zahnradbahn, die ihre Talstation in Brannenburg hat, kann Sie auf den fast 1900m hohen Wendelstein bringen. Eine außergewöhnliche Fahrt und ein grandioser Blick sind garantiert. Ein kurzer Fußweg zum Gipfelkreuz ist möglich…

(Anmerkung: Die Auffahrt auf den Wendelstein ist fakultativ. Stand 2023 kostet eine Auf- und Abfahrt ca. 38,00 €. Das ist bei gutem Wetter sehr, sehr lohnenswert, deshalb entscheiden Sie mit Ihrem Radreiseleiter vor Ort.)

Nach ausgiebiger Rast und unvergesslichen Eindrücken geht es bergab und mit dem Radl auf dem Inntal-Radweg nach Rosenheim. Die malerische Altstadt lädt zum Verweilen ein und manch einer wird Orte entdecken, die er auch schon mal auf dem heimischen Fernseher gesehen hat, zumindest, wenn er den „Rosenheim Cops“ folgt.

Am Abend geht es gemütlich in das nahe gelegene Bad Aibling zurück und Sie lassen die schöne Woche im Chiemsee - Alpenland ausklingen.

8. Tag: Heimreise

Schlemmen Sie noch einmal vom leckeren Frühstücksbuffet, bevor Fahrräder und Koffer für die Heimreise verladen werden. Am frühen Abend erreichen Sie die Heimatorte und werden ganz bestimmt noch ganz lange mit leuchtenden Augen an diese liebevoll ausgearbeitete Fahrradtour zurückdenken.

Termine | Preise | Onlinebuchung

Idyllische Oberbayern Radreise – Grüß Gott im traumhaften Chiemsee-Alpenland
Hotel St. Georg

8 Tage
ab 1389,00 €

Unterkunft/Verpflegung
16.06. - 23.06.2024
8 Tage
Doppelzimmer
Belegung: 2 Erwachsene
1389,00 € p.P.
16.06. - 23.06.2024
8 Tage
Einzelzimmer
Belegung: 1 Erwachsener
1549,00 € p.P.
Radverladung: 06.30 Uhr Betriebshof Sieckendiek – anschließend Abfahrt –
Rückankunft: ca. 19.00 Uhr Hof Sieckendiek

Klasse statt Masse: Höchstens 23 Gäste!

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet, denn die Radtouren sind pro Tag bis zu 60 km lang und erfordern eine Grundfitness. Unsere Radreisen sind perfekt für E-Bikes und für durchschnittlich fitte Radler ohne Motorunterstützung.

Kunden buchten auch

8Tage
1389,00 € Doppelzimmer
Jetzt Buchen

Unsere Leistungen

  • Erfahrene Rad-Reiseleitung durch Frank Klumpe
  • Fahrt im modernen Radl-Reisebus
  • Hin- und Abholfahrten zu den Start- und Endpunkten der Radtouren
  • Transport der Fahrräder im Sieckendiek-Spezialanhänger
  • 6 geführte Radtouren – wie oben beschrieben
  • 7 x Übernachtung im Hotel St. Georg im DZ/DU/WC
  • 7 x Auswahl vom Frühstücksbuffet
  • 1 x Abendessen als Gutschein im Wert von 30,00 € exklusiv im Hofbräuhaus
  • 3 x Abendessen im Hotel
  • 1 x Brotzeit am 7. Tag – Als Picknick für unterwegs
  • Kurtaxe Wert 18,00 €

Anmerkung:

Die Tagesetappen sind so geplant, dass Sie die Möglichkeit für eine Mittagspause und einen Kaffee haben.

Stornostaffel B

Erfahrungen & Bewertungen zu Reisebüro & Omnibusverkehr Fritz Sieckendiek GmbH & Co. KG

Reisebüro & Omnibusverkehr
Fritz Sieckendiek GmbH & Co. KG

Bismarckstraße 7
33775 Versmold
Tel. 0 54 23 - 9414 0

Fax 0 54 23 - 9414 -40

reisen@sieckendiek.de

 

Reisebüro Peckeloh

Telefon 0 54 23 - 94 14 30
reisen@sieckendiek.de

 

Reisebüro Warendorf

Telefon 0 25 81 - 63 32 96
warendorf@sieckendiek.de

Reisebüro & Omnibusverkehr
Fritz Sieckendiek GmbH & Co. KG

Bismarckstraße 7
33775 Versmold
Tel. 0 54 23 - 9414 0

Fax 0 54 23 - 9414 -40

reisen@sieckendiek.de

 

Newsletteranmeldung

Tragen Sie sich jetzt für unseren E-Mail Newsletter ein, und seien Sie immer über aktuelle Angebote, Spezialfahrten, Sonderfahrten und Neuigkeiten von Sieckendiek informiert.

Erfahrungen & Bewertungen zu Reisebüro & Omnibusverkehr Fritz Sieckendiek GmbH & Co. KG