Angebot merken

Der Havel-Radweg von der Havelquelle bis ins Havelland *Ausgebucht*

Unterwegs auf einem der schönsten Flussradwege Deutschlands

Ihre Radtour beginnt an der Havelquelle im Nordosten des Müritz-Nationalparks. Kennzeichnend für die Havel ist, dass sie auf ihrem Weg unzählige Seen durchfließt. Sie schlängelt sich dabei durch Wälder, Endmoränenlandschaften sowie durch wunderbare Naturschutzparks und mündet schließlich in der Nähe von Havelberg in die Elbe. Bei dieser Radreise begleiten Sie die Havel zunächst bis in das südliche Havelland in der Nähe von Brandenburg. Freuen Sie sich auf eine spannende Reise, die vielfach Natur und deutsche Geschichte hautnah verbindet: u.a. Berlin-Spandau mit dem Mauerweg, Potsdam mit den historischen Stätten wie Schloss und Park Sanssouci und vieles mehr. Dabei legen Sie bei sieben Radtouren rund 325 km auf dem Fahrrad zurück. Sie verbringen drei Nächte im Maritim-Hotel in Rheinsberg und drei Nächte im Hotel in Werder im Havelland. Ihr Sieckendiek-Radbus fährt Sie zu dem jeweiligen Etappen-Startpunkt und holt Sie am Etappen-Endpunkt wieder ab. Zudem steht er auch für besondere Situationen bereit. Das Streckenprofil: Anfangs etwas hügelig, aber insgesamt meist flach. Die Strecke führt über feste Wege, manchmal auch über Wald- und Wiesenwege.

Der Havel-Radweg von der Havelquelle bis ins Havelland *Ausgebucht*

Unterwegs auf einem der schönsten Flussradwege Deutschlands

Reiseart
Aktivreisen
Saison
Sommer 2020
Zielgebiet
Deutschland
Beschreibung

1. Tag: Anreise nach Rheinsberg und Radtour zum Schloss und Park Rheinsberg (ca. 10 km)

Ihre erste Radtour erleben Sie schon am Anreisetag. Ihr Sieckendiek-Radbus erreicht Rheinsberg am frühen Nachmittag (noch vor der Hotelankunft), und Sie haben zunächst Gelegenheit, per Fahrrad die Innenstadt zu erkunden und eine Café-Pause einzulegen. Anschließend machen Sie eine geführte Radtour zum malerisch gelegenen Rheinsberger Schloss mit seiner spannenden Geschichte und der ganz besonderen Schlosspark-Anlage. Der Preußenkönig Friedrich der Große, damals noch Kronprinz, bewohnte es vier Jahre und nahm entscheidenden Einfluss auf die Gestaltung dieses Schlosses.

2. Tag: Von der Havelquelle nach Strasen (ca. 55 km)

Ihre heutige Radtour beginnt an der Havelquelle und führt dann durch urige Wälder, vorbei an vielen einsamen Seen und Weihern. Die Havel schlängelt sich zunächst etwas versteckt durch die Seenlandschaft, kreuzt aber immer wieder Ihren Weg. Am Useriner See machen Sie eine gemütliche Pause und genießen am kleinen Strand den Ausblick. Kurz danach passieren Sie die Stadt Wesenberg, die als das südliche Eingangstor zum Müritz Nationalpark gilt. Die Tour endet im beschaulichen Strasen, das mit seiner Schleuse den Großen Pälitzsee und den Ellbogensee verbindet.

3. Tag: Von Strasen nach Zehdenick (ca. 58 km)

Zunächst geht es nach Fürstenberg (Havel), der „Wasserstadt“, die malerisch auf drei Inseln zwischen Röblinsee, Baalensee und Schwedtsee liegt. Durch diese Seen fließt die Havel auf ihrem weiteren Weg nach Osten. Unterwegs machen Sie einen Abstecher zum interessanten Industriedenkmal Ziegeleipark Mildenberg. Danach folgen Sie weiter dem Havel-Radweg nach Zehdenick an der Oberhavel, das zur historischen Landschaft Uckermark gehört und den Beginn des Naturraums „Zehdenick-Spandauer Havelniederung“ markiert.

4. Tag: Von Zehdenick nach Hennigsdorf (ca. 63 km)

Freuen Sie sich heute auf eine besonders schöne Tour über einen sehr guten Radweg am idyllischen Voßkanal entlang, dann durch Liebenwalde mit der kleinen, beschaulichen Hafenanlage. Dann durch Oranienburg mit seiner reizvollen Lage inmitten einer seenreichen Landschaft und der beeindruckenden Schlossanlage. Weiter der Havel folgend erreichen Sie über sehr gute Fahrradwege Hennigsdorf an der Grenze zwischen Brandenburg und Berlin.

5. Tag: Von Hennigsdorf über Berlin-Spandau nach Werder (ca. 59 km)

Erleben Sie heute eine besonders abwechslungsreiche Radtour entlang der Havel, die in zwei Abschnitten auch über den geschichtsträchtigen Berliner Mauerweg führt. Nach einer Fährfahrt über den Wannsee werfen Sie einen Blick auf das ehemalige Sommerhaus des Malers Max Liebermann und besuchen das geschichtsträchtige Haus der Wannseekonferenz. Sie überqueren die Glienicker Brücke, die durch den Agentenaustausch in der Zeit der deutschen Teilung berühmt geworden ist und gewinnen erste spannende Eindrücke von der ehemaligen preußischen Residenzstadt Potsdam.

6. Tag: Radtour zu den Sehenswürdigkeiten von Potsdam (ca. 41 km)

Diese Tages-Radtour durch Potsdam führt Sie gezielt zu den unglaublich vielen Sehenswürdigkeiten dieser faszinierenden Stadt: Zum Neuen Palais, zum Schloss und Park Sanssouci, zum Alten Markt mit der beeindruckenden Nikolai-Kirche und dem neuen Museum Barberini, zum Holländischen Viertel, zur Schiffbauergasse, zum Schloss Cecilienhof und … und … und …

7. Tag: Abschied von der Havel … (ca. 38 km) und danach die Heimfahrt

Leider ist heute schon der letzte Tag. Ihre Koffer sind im Bus verladen. Sie begleiten aber die Havel mit dem Fahrrad ein letztes Stück durch das wunderschöne Havelland. Nochmals pure Natur bis kurz vor Brandenburg (Havel). Dort wartet Ihr Sieckendiek-Bus für die gut gelaunte Heimfahrt.

Termine | Preise | Onlinebuchung

Diese Reise ist zur Zeit nicht online buchbar.
Bitte senden Sie uns stattdessen ein Anfrage, oder nutzen Sie telefonisch unseren Kundenservice: Tel: +49 (0) 542394140

Unsere Leistungen

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Erfahrene Rad-Reiseleitung durch Peter Hilgenböcker
  • Transport der Fahrräder im Sieckendiek-Spezialanhänger
  • 7 geführte Radtouren – wie oben beschrieben
  • 3 x Übernachtung im ****Hafenhotel Maritim in Rheinsberg vom 10.07. – 13.07.2020 im DZ/DU/WC
  • 3 x Übernachtung im ***Hotel Zur Insel in Werder 13.07. – 16.07.2020 im DZ/DU/WC
  • 6 x Auswahl vom Frühstücksbuffet
  • 6 x Abendessen im Hotel
  • 1 x Fährüberfahrt Kladow – Anleger Wannsee
  • Kurtaxe

Stornostaffel B

Reisebüro & Omnibusverkehr
Fritz Sieckendiek GmbH & Co. KG

Bismarckstraße 7
33775 Versmold
Tel. 0 54 23 - 9414 0

Fax 0 54 23 - 9414 -40

reisen@sieckendiek.de

 

Reisebüro Peckeloh

Telefon 0 54 23 - 94 14 30
reisen@sieckendiek.de

 

Reisebüro Warendorf

Telefon 0 25 81 - 63 32 96
warendorf@sieckendiek.de

Newsletteranmeldung

Tragen Sie sich jetzt für unseren E-Mail Newsletter ein, und seien Sie immer über aktuelle Angebote, Spezialfahrten, Sonderfahrten und Neuigkeiten von Sieckendiek informiert.